Schriftgröße:
Farbkontrast:

Der Bologna-Prozess in Niedersachsen

Allgemeines

Als Ergebnis der Ministerkonferenz im italienischen Bologna im Juni 1999 wurde die sogenannte Bologna-Erklärung von 31 Bildungsministerinnen und -ministern aus 29 Staaten unterzeichnet. Mittlerweile wird dieser Prozess von 47 Signatarstaaten aktiv unterstützt und auf nationaler Ebene mit entsprechenden rechtlichen Regelungen und Rahmenbedingungen umgesetzt.

Niedersachsen hat den Bologna-Prozess von Beginn an unterstützt und seine Studiengänge mit wenigen Ausnahmen bei reglementierten Angeboten inzwischen flächendeckend auf die Bachelor-/ Masterstruktur umgesetzt.

Niedersachsen hat bei der Umsetzung eine Spitzenposition inne. Mit Ausnahme weniger staatlich reglementierter Bereiche ist die Umstellung bereits abgeschlossen.

Hier kommen Sie direkt zu häufig gestellten Fragen und Antworten zu Bachelor- und Masterstudiengängen. ReadSpeaker

Weiterführende Links

Eckwerte für die Einführung von Bachelor- und Masterstudiengänge in Niedersachsen auf Grundlage der KMK-Strukturvorgaben:

Weiterentwicklung des Bologna-Prozesses in Niedersachsen

Fragen und Antworten zum "Bologna-Prozess" - den Bachelor- und Masterstudiengängen

Weiterführende Links

Allgemeines

Akkreditierungsrat

Ländergemeinsame Strukturvorgaben gemäß § 9 Abs. 2 HRK für die Akkreditierung von Bachelor- und Masterstudiengängen

Aktuelle Studienprogramme in Niedersachsen

Übersicht